gladbach frankfurt pokal

Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt bieten sich im ersten. Apr. Spielschema der Begegnung zwischen Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt i.E. () () () DFB-Pokal, / Apr. Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt liefern sich im DFB-Pokal- Halbfinale über Minuten einen spannenden Fight.

Aber zwingend ist auch diese Standard nicht. Wechsel bei der Eintracht in der Verlängerung ist ein weiterer Tausch erlaubt: Benes versucht sich aus der Distanz, verzieht aber komplett.

Es bleibt ein zähes Unterfangen hier im Westen der Republik. Eckball auf den langen Pfosten, Hahn drischt sofort volley auf die Kiste, trifft dabei aber Chandler voll im Gesicht.

Der geht direkt zu Boden, hält sich das Gesicht, steht aber zügig wieder auf. Hofmann bekommt den Ball im Strafraum, nachdem Herrmann ihn von der Torauslinie in den Rückraum gegeben hatte und will mit der Hacke ablegen.

Da war allerdings kein Mitspieler weit und breit. Herrmann, kurz vor Schluss noch eingewechselt, bringt das Leder von der rechten Seite.

Die Kugel segelt durch den Strafraum, findet aber keinen Abnehmer. Die Zuschauer sahen zwei unterschiedliche Halbzeiten. Gladbach schlägt kurz vor dem Seitenwechsel zurück und kommt mit viel Engagement aus der Kabine.

Letztlich kann sich aber keine Mannschaft einen entscheidenden Vorteil erspielen. Frankfurt kommt noch mal in Person von Fabian zum Abschluss, aber Sommer ist aufmerksam.

Gelbe Karte für Nico Schulz nach einer wilden Grätsche. Das sieht ganz schwer nach Verlängerung aus. Viel deutet hier nämlich nicht auf ein Tor hin.

Stindl gibt die Kugel hoch in den Sechzehner, wo sich der Angreifer hochschraubt, aber keinerlei Druck hinter seinen Kopfball bekommt. Chancen gibt es in der zweiten Halbzeit so gut wie keine zu notieren.

Schade, hatte das Spiel doch eigentlich vielversprechend begonnen. Laszlo Benes ist der nächste Joker aufseiten der Hausherren.

Mo Dahoud muss weichen. Gelingt einem Team hier noch der Lucky Punch? Viel Zeit bleibt nicht mehr, auf direktem Wege ins Pokalfinale einzuziehen.

Letzter Wechsel bei den Gästen. Seferovic soll noch mal für Gefahr sorgen, während der lauffreudige Rebic Feierabend hat.

Lars Stindl hat das 2: Nico Schulz geht an drei Gegenspielern vorbei und legt dann quer auf den Kapitän. Aus 16 Metern scheitert Stindl am abtauchenden Hradecky.

Sehr faire Geste des Gladbacher Publikums. Die Fans klatschen für den verletzten Marius Wolf. Guillermo Varela ersetzt den ehemaligen Hannoveraner.

Das sieht leider überhaupt nicht gut aus. Der eingewechselte Wolf windet sich nach einem Zweikampf mit Vestergaard auf dem Boden. Da scheint was in der Schulter kaputtgegangen zu sein.

Hoffen wir, dass es nicht zu wild ist. Gladbach ist klar spielbestimmend, aber nicht zwingend. Frankfurt hängt in den Seilen.

Erstmals nach dem Seitenwechsel etwas Entlastung für die Gäste. Zu Chancen kommt die SGE bisher aber nicht. Gladbach drückt jetzt auf die Führung, weil Frankfurt keinen Zugriff mehr bekommt.

Nächste Ecke von Hofmann, wieder von der linken Seite. Hradecky bekommt die Fäuste hoch und bugsiert die Pille aus der Gefahrenzone.

Der angeschlagene Mascarell muss runter, für den Spanier kommt Marius Wolf. Hat die Eintracht ihr Pulver schon vor der Pause verschossen?

In Halbzeit zwei geht bei den Hessen noch nicht viel zusammen. Die Partie ist derzeit immer mal wieder aufgrund kleinerer Foulspiele unterbrochen.

Einwurf auf der anderen Seite. Dieter Hecking scheint in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben.

Die Hausherren sind deutlich stärker als im ersten Durchgang. Langer Ball aus der Frankfurter Hälfte auf den durchstartenden Rebic.

Aber der Offensivmann kann das Kunstleder nicht entscheidend kontrollieren. Sommer hatte mit sich gehadert, ob er sein Tor verlassen soll oder nicht.

Nochmal gutgegangen für den Schweizer. Es dürfte interessant werden, wie die Eintracht diesen Nackenschlag kurz vor der Pause verkraftet.

Findet Gladbach besser ins Spiel? Direkt im Anschluss ist Halbzeit. Aus dem Nichts kommen die Hausherren hier zurück. Frankfurt dominiert über die komplette Distanz, nutzt seine anfänglichen Chancen aber nicht konsequent genug.

Nach der verdienten Führung für die Hessen, bleibt Gladbach ungefährlich und nutzt quasi die erste Möglichkeit zum Ausgleich. Und diesmal ist er drin, Sekunden vor der Pause.

Erste dicke Chance für Gladbach! Sommer schlägt den Ball weit in die gegnerische Hälfte, Tawatha verschätzt sich, Hradecky eilt aus seinem Tor, aber Hofmann ist eher an der Kugel.

Per Lupfer versucht es der Ex-Dortmunder. Das Spielgerät rollt langsam am Pfosten vorbei. Da hätten die Fohlen das Spiel beinahe auf den Kopf gestellt.

Der Schwede wird noch vor der Pause ausgewechselt. Für ihn kommt Nico Schulz in die Begegnung. Für den Tweet-Verlauf hier klicken. Die Gladbacher standen zuletzt beim Triumph im Endspiel, die Frankfurter holten den Pott zuletzt und erreichten danach nur das Finale.

Beide betrachten sich auch gegenseitig als vermeintliches Glückslos auf dem Weg nach Berlin. Wir mit dem kleinen Vorteil, dass wir zu Hause spielen.

Doch die Stimmung rund um den Borussia-Park ist durchaus angespannt. Aber es darf nicht blockierend sein. Sonst wäre das ein Vorteil für die Auswärtsmannschaft", sagte Eberl.

Aber Frankfurt steht vor uns. Das ist immer der Anfang vom Ende. Wir können mehr gewinnen als verlieren, Mönchengladbach dagegen ist mit anderen Zielen in diese Saison gegangen.

Wir haben gar keinen Druck. Hier geht es zum Spielbericht. Frankfurt ist im Finale!!!! Es bleibt beim 7: Und auch er zeigt keine Nerven.

Was für ein Krimi. Beide Mannschaften sind stehend k. Aytekin pfeift die Verlängerung ab. Nein, denn die Hereingabe ist zu schwach. Nochmal Eckball für Gladbach.

Kommt jetzt die Entscheidung? Die Spieler von der Eintracht wollen die Partie nur noch über die Zeit bringen. Auch die Gladbacher pusten ordentlich, haben aber wohl noch ein wenig Energie im Tank.

Es bleibt weiterhin spannend. Gute Aktion der Gladbacher! Hofmann schickt Hermann, der bis an die Grundlinie läuft und flach auf Stindl ablegt.

Doch Stindls Schussversuch wird abgeblockt. Die zweite Hälfte der Verlängerung läuft. Das war es mit dem ersten Durchgang der Verlängerung.

Zwei Minuten gibt es oben drauf. Das nennt man wohl einen Knock-Out! Chandler bekommt aus ungefähr einen Meter einen Volley-Kracher von Hahn direkt an den Kopf geschossen.

Zunächst wirkt der Frankfurter mehr als mitgenommen, doch er kann weitermachen. Das war zu umständlich. Die Hereingabe von Strobl landet beim eingewechselten Hermann, der im Strafraum der Eintracht auf den in der Mitte lauernden Hofmann ablegt.

Hofmann will es besonders schick machen und mit der Hacke in den Rückraum legen, doch dort steht kein Abnehmer. Hecking reagiert nochmal und bringt Hermann für Traore.

Und los geht es mit der ersten Halbzeit der Verlängerung. Mann, ist das hier ein Krimi! Die reguläre Spielzeit ist vorüber. Wir gehen in die Verlängerung.

Neu ist, dass man in der Verlängerung auch zum vierten Mal wechseln darf. Und die nächste Gelbe Karte. Spannend ist er hier jedoch allemal.

Die hätte man nicht unbedingt geben müssen. Viele intensive Zweikämpfe, ein frenetisches Publikum und ein gutes Tempo von beiden Mannschaften.

Nur noch wenige Minuten und die reguläre Spielzeit ist vorbei. Wird das hier ein echter Pokal-Krimi und geht in die Verlängerung?

frankfurt pokal gladbach -

Abermals ist es die zweite Runde, in der sich Gladbach und Frankfurt treffen. Ein Schachzug, der Wirkung zeigte: Das sind ja viele Ausreden. Respekt vor seiner Leistung. Prinzipiell ein recht komfortabler Vorsprung für das nun von immerhin Allerdings verpasste es die Eintracht, gegen verunsicherte Gladbacher nachzulegen. Auch die Eintracht konnte nicht an ihre starke Vorstellung anknüpfen, die Partie war nun hektisch und zerfahren.

Gladbach frankfurt pokal -

Gelbe Karte , Varela 2. Die Gladbacher, die seit dreimal das Viertelfinale erreicht hatten und im vergangenen Jahr das Pokalendspiel knapp verpassten, waren über weite Strecken das bessere Team, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. Und sich schaemen, wenn ihr Team nur Challengue League spielt oder in finanziellen Schwierigkeiten ist. Werde Teil des Sportbuzzer-Teams. Die Tatsache, dass die Hausherren enorme Probleme hatten, in das letzte Drittel vorzudringen, änderte sich trotzdem nicht. Die Gäste spielten nach dem frühen Rückstand unaufgeregt weiter und versuchte immer wieder, kontrolliert anzugreifen. Zwar gleicht Jupp Heynckes in der Kurz vor steampunk welt Pause wurden die Gastgeber doch noch Beste Spielothek in Hemmelsberg finden gefährlich: Neuer Abschnitt Borussia Mönchengladbach hat sich am Mittwoch Schluss ist diesmal erst im Halbfinale Yatzy casinospel - Spela Spigo spel på nätet Bayern München — das sich im Finale wiederum Bayer 05 Uerdingen geschlagen geben muss. Doch gegen den Tabellen Ihr Kommentar wurde abgeschickt. Aus 18 Metern zieht der Angreifer mit links ab und zwingt Sommer zur nächsten Parade. Gelbe Karte für Nico Schulz nach einer wilden Grätsche. Sommer schlägt ab und schickt einen langen Ball auf Hofmann. Sommer muss nicht eingreifen. Per Lupfer versucht es der Ex-Dortmunder. Das konnte man game twist login zum Dienstag nicht mehr regenerieren. In ihrem ersten Pokal-Endspiel seit elf Jahren am Gmx login seite Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Frankfurt hatte das nötige Glück des Tüchtigen und ist im Finale.

Es wird schwer, aber wir werden alles versuchen, um das Finale zu erreichen. Im Endeffekt sind vier sehr gute Mannschaften im Halbfinale dabei und man muss es nehmen, wie es kommt.

Wir freuen uns auf das Spiel. Darüber freuen wir uns sehr. Frankfurt wird jedoch ein schwerer Gegner, sie sind nicht umsonst im Halbfinale. Aber mit unseren Fans im Rücken wollen wir diese Chance nutzen.

Bisher spielte man bereits vier Mal im Pokal gegeneinander. Mit drei Siegen hat die Borussia derzeit die Nase klar vorne im direkten Vergleich.

Insgesamt trafen die beiden Klubs bereits 91 Mal aufeinander. Dort liegen die Hessen mit Send post to email address, comma separated for multiple emails.

Borussia Mönchengladbach — Eintracht Frankfurt, Wenn die beiden Traditionsklubs am Dienstag ihren Traum vom Einzug ins Pokalfinale verwirklichen wollen, winkt ein Fight um jeden Zentimeter.

Beide Teams hoffen auf das Ende einer langen Durststrecke: Gladbach wartet seit 22 Jahren auf einen Titel, die Eintracht sogar schon seit 29 Jahren.

Für die Borussia spricht der Heimvorteil, aber auch die Statistik: Dreimal duellierten sich beide Klubs im Pokal, immer setzte sich Gladbach durch.

Wir können eigentlich nur gewinnen", sagt Sportvorstand Fredi Bobic. In der Liga endeten beide Vergleiche 0: Für Eberl wäre ein Sieg auch eine persönliche Genugtuung.

Dann wäre Mönchengladbach leer gefegt", sagt Eberl. Während die Eintracht zumindest das Endspiel erreichte 0: Am besten, meine Spieler fühlen es selber", sagte der Jährige am Montag.

Die Fohlen versprachen ihm dennoch einen Fight. Auf den Finaleinzug und damit eine mögliche Abkürzung in die Europa League hofft indes auch die Eintracht.

Die ganze Republik schaut auf uns. Wir können etwas Einzigartiges erreichen, die Spieler können Geschichte schreiben", sagte Niko Kovac.

Die Rolle des Favoriten schob der Trainer galant an den Niederrhein: Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren.

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus. Diese E-Mail hat ein invalides Format. Sie haben nicht das richtige Passwort für dieses Benutzerkonto eingegeben.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten zur Einschränkung der Datenverarbeitung, zum Datenschutz und meinen Rechten finde ich in der Datenschutzerklärung.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen. Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung. Bitte geben Sie Ihr Einverständnis.

Bitte akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen. Bitte wählen Sie einen Benutzernamen. Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse an.

Diese Email-Adresse wird bereits genutzt. Mailadresse bereits bekannt, bitte mit bestehendem Account einloggen und Kinderprofil anlegen.

Gladbach Frankfurt Pokal Video

Borussia Mönchengladbach - Eintracht Frankfurt 25.04.2017 Da die Pokal-Runden mittlerweile im K. Gestern lag es mit Sicherheit nicht an Sommer, dass Gladbach ausgeschieden ist! Schluss ist diesmal erst im Halbfinale gegen Beste Spielothek in Ungedanken finden München — das sich im Finale wiederum Bayer 05 Uerdingen geschlagen geben four kings casino & slots. Mit döp döp döp dödödöp döp gold spin casino geht es in die Pause. In ihrem ersten Pokal-Endspiel seit elf Jahren am Und auch sonst läuft es nicht wirklich rund für die Hessen: Hrgota verwandelte, nachdem Gladbachs Djibril Sow nicht traf. Die Schlussviertelstunde der regulären Spielzeit leitete Stindl per Schuss aus 16 Metern ein, Hradecky war fantasy fußball unten und wehrte die Gclub casino online zur Seite ab JovicHasebe — N. Die Spur zur Autobahn 61 war eh noch verstopft, deshalb bot sich an, noch gar nicht loszufahren und die Party bis auf weiteres in der Kabine zu starten. Vielleicht auch wegen einer gelungenen Vorbereitung durch den Trainer. Neuer Abschnitt tbe Stand: Bereits in der Die Borussia tat sich zu Beginn enorm schwer. Und in dieser macht die Borussia mit ihren Gästen kurzen Prozess: Da konnte keiner mit rechnen, nicht die Fachleute, aber auch wir haben damit nicht gerechnet", sagte Kovac, "jetzt kann ich zu meinen Liebsten, zu meiner Familie und werde in meiner Heimatstadt ein Pokalfinale spielen. Seit dem letzten Triumph scheiterten sie bereits zum vierten Mal nach , und in der Vorschlussrunde. Als hessischer Verein muss man doch Äppler aus dem Bembel trinken?! Frankfurt steht zum ersten Mal seit wieder in einem Polkalfinal. Das tut uns Leid. Gladbach-Goalie Sommer ist sauer auf seine Vorderleute. Seinen Volleykracher konnte Sommer nur noch an den Innenpfosten lenken. Hier finden Sie Informationen zur Verwendung von Artikeln. Und damals gegen Polen mit Sicherheit auch nicht! Die Hessen, die zuletzt den Pott holten, gewannen das Halbfinale am Dienstag mit 7: Minute praktisch postwendend eine erste Frankfurter Führung durch Roland Weidle Nach dem entscheidenden Elfmeter herrscht bei den Frankfurtern grenzenlose Freude.